Repressionen gegen Anarchisten in Belarus!

SOLIDARITÄT ERFORDERLICH! BITTE VERBREITET DIE INFORMATION!

Am 12. August wurden die Anarchisten Alexander Frantskevich und Akihiro Khanada in Belarus festgenommen. Frantskevich ist ein ehemaliger politischer Gefangener.

In den Jahren 2010-2013 wurde er wegen Angriffen auf staatliche Einrichtungen inhaftiert. Die Polizei bezeichnet ihn als „Anführer der radikalsten Gruppe von Anarchisten, Revolutionary Action”. Momentan wird Alexander vorgeworfen, Massenunruhen organisiert zu haben (Sanktionen – von 5 bis 15 Jahren Gefängnis). Was dem zweiten Häftling, Akihiro Hanada, vorgeworfen wird, ist derzeit nicht bekannt.

Anarchisten waren lange Zeit die radikalsten und eine der organisierten Kräfte gegen das Regime von Alexander Lukaschenko. Sie beteiligen sich aktiv an allen Massenprotesten gegen die Diktatur und werden seit langem Gegenstand durch die Polizei verfolgt.

Mit dem Beginn einen der massivsten Proteste in Belarus ist die Regierung über die Popularität von Anarchisten besorgt und beginnt eine weitere Welle der Repressionen. Staatliche Fernsehsender werfen russischen und belarussischen Anarchisten direkt vor, “die Unruhen zu koordinieren”, und Frantskevich und Akihiro scheinen die geeigneten Kandidaten für die Rolle der “Organisatoren von Protesten” zu sein.

Jetzt stehen unsere Kameraden vor langen Strafen, weil sie gegen die Diktatur gekämpft haben, und wir fordern alle auf, nicht gleichgültig zu bleiben. Organisiert die Solidaritätsaktionen, fordert die Freilassung von Frantskevich, Akihiro und allen Inhaftierten, übersetzt und verbreitet diesen Appell in allen Sprachen der Welt.

Belarus ist ein Land, das sehr empfindlich zum dem, wie sie in der Welt angesehen wird. Indem wir so viel Aufmerksamkeit wie möglich auf den Fall gegen die Anarchisten lenken, können wir ihre Situation positiv beeinflussen.

Wir erinnern euch auch daran, dass der Anarchist Nikita Yemelyanov immer noch in Belarus inhaftiert ist und wegen symbolischer Angriffe auf Gerichtsgebäude und eine Isolationsstation in Minsk zu vier Jahren Gefängnis verurteilt wurde.

Sie können unseren belarussischen Genossen Berichte über die durchgeführten Aktionen von Revolutionary Action an revolutionaruaction@riseup.net senden

Oder sendet uns die Information über ihre Aktionen!

E-Mail: media_ns@riseup.net

Telegrammbot: @Anarchotheory_bot

About the Author

Leave a Reply

*